Über uns

Wer sind wir?

Wir sind eine Selbsthilfegruppe in Nürnberg für Menschen mit Bipolarer Störung. Wir treffen uns jeden Mittwoch um 17:00 Uhr im Gruppenraum 3 des KISS in Nürnberg. Unter Kontakt findest du alle nötigen Informationen um dich mit uns in Verbindung zu setzen.

Was ist eine Selbsthilfegruppe?

Eine Selbsthilfegruppe ist eine selbstorganisierte Gruppe von Menschen, die alle ein gleiches Problem oder eine Krankheit, in unserem Fall die Bipolare Störung, eint. Unsere Gruppe versucht Menschen mit bipolarer Erkrankung die Möglichkeit zu geben, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Vor allem an affektiven Störungen Erkrankte machen leider oft die Erfahrung, dass ihr Umfeld die Erkrankung nicht verstehen oder sogar nicht als wirkliche Krankheit akzeptieren kann. Insbesondere unter depressiven Episoden Leidende ziehen sich dann noch mehr aus ihrem Umfeld in die Isolation zurück. In unserer Gruppe bekommt jeder die Möglichkeit über seine Ängste, Probleme und Schwierigkeiten im Umgang mit der Erkrankung zu reden. Aber genauso reden wir natürlich auch über Erfolge, Fortschritte und ganz normale alltägliche Dinge!

Was ist eine Selbsthilfegruppe nicht?

Eine Selbsthilfegruppe kann keinen Arzt, Psychiater, Psychologen, Neurologen oder Psychotherapeuten ersetzen!
Falls du der Meinung bist, oder den Verdacht, unter einer bipolaren Störung zu leiden, dann wende dich bitte zuallererst an einen Arzt!
Um es noch einmal zu sagen: Das wichtigste bei einer bipolaren Erkrankung ist eine kontinuierliche und individuell angepasste medizinische Betreuung!